• Wenn Coaches und Heilpraktiker Wirtschaftshilfe brauchen

Coach & Heilpraktiker Wirtschaftshilfe

Linksammlung und Tipps

Gute Webseiten Wirtschaftshilfe Corona

Wo sich Coaches und Heilpraktiker Wirtschaftshilfe Leistungen anschauen können

Wenn Coaches und Heilpraktiker Wirtschaftshilfe nötig haben

Wirtschaftshilfen willkommen (1)

Im aktuell krisengeschüttelten Deutschland sollte man die Idee erwägen, als Coach oder Heilpraktiker Wirtschaftshilfe zu beantragen.sehr viele Selbstständige haben das bereits getan. Die Bundesregierung und die Länder bringen genaue Informationen nur verklausuliert oder häppchenweise. Zudem ändern sich die Konditionen wochenweise. Aber einige Baselines bleiben.

da habe ich mir gedacht, dass ich meine eigenen Recherchen gleich für meine Leser verwerte, wenn ich mir schon die Mühe mache, und hier nützliche Links von soliden Informationsvermittlern sammle. Bei meinen Ausführungen fokussiere ich auf die bundesweiten Regelungen sowie auf das Bundesland Bayern.

Benötige ich als Coach oder Heilpraktiker Wirtschaftshilfe, dann sind die ersten Anlaufstellen die Informationsseiten von Bund & Ländern.

Die spannenderen Webseiten für die Unterstützung von Solo-Selbstständigen, also auch die Coach und Heilpraktiker Wirtschaftshilfe, bieten folgende Webpräsenzen:

Soforthilfe & Zuschüsse

Die Corona-Soforthilfe ist das einzige Zuschuss-Programm an Selbstständige, alles andere sind Darlehen oder Stundungen. Da dies somit am interessantesten ist als Coach und Heilpraktiker Wirtschaftshilfe, habe ich Der Soforthilfe einen eigenen Blog-Eintrag gewidmet.

Blogeintrag: Soforthilfe nutzen!

Steuer – Stundungen

Hinsichtlich der Steuer gibt es eine eindeutige Position der Bundesregierung und der Länder. Es werden keine Steuern erlassen. So einfach ist das. Es besteht einzig nur die Möglichkeit einer Stundung der Steuer – sprich die Verlegung der bleibenden Zahlungsverpflichtung auf einen späteren Zeitpunkt.

Wenn Coaches und Heilpraktiker Wirtschaftshilfe benötigen, ist dies meist nicht zielführend. Das gibt nur dann einen Sinn, wenn man aktuell einen echten Liquiditätsengpass hat und in 6-12 Monaten wieder gut verdienen wird. Sonst landet man in der Schuldenfalle. Dann wäre man besser mit einem echten Kredit beraten.

Für diejenigen, die ihre Liquidität verschieben wollen, hier ein paar Links zu den Steuererleichterungen im oben genannten Sinne, also keine echte Wirtschaftshilfe für Selbstständige wie Coaches oder Heilpraktiker.

Kredite

Für die Selbstständigen, wo Soforthilfen nicht greifen oder ausreichen, besteht immer noch die Möglichkeit, sich einen Kredit zu nehmen. Als Coach oder Heilpraktiker Wirtschaftshilfe in dieser Art zu bekommen, kann zum jetzigen Zeitpunkt aus mehrfacher Hinsicht interessant sein:

  • Der Bund (KfB) übernimmt eine Bürgschaft von 80-100 % pro Kredit, weswegen die Banken entspannt Kredite vergeben können. Auch dort, wo früher zu streng geprüft wurde.
  • Die Rückzahlung ist komfortabel und die Zinsen betragen für Selbstständige bei 80-90% KfW-Bürgschaft nur 1-2%, bei 100% Bürgschaft 3%. So günstige Kredite gibt es für die Risikogruppe der Selbstständigen Sonst nur selten.
  • Ich persönlich gehe von einer (leichten) Inflation in 2021/22 aus. Werden die Kredite sinnvoll für Sachwerte oder Immobilien genutzt, sind die obigen Kreditzinsen schnell kompensiert.

Daher wäre aktuell ein guter Zeitpunkt für einen Investitionskredit, vielleicht auch deshalb, weil man das eigene Geschäftsmodell abändern oder erweitern muss. Die Beantragung der Kredite geht über die Hausbank. Die Absicherung der Kredite erfolgt jedoch entweder auf der Bundesebene über die (KfB), oder auf der Länderebene über die Landesbanken, zum Beispiel in Bayern über die (LfA). Hier ein paar Kreditbeispiele:

  • KfW Schnellkredit:
    • Voraussetzungen: Keine
    • KfW Absicherung: 100 % Risikoübernahme durch KfW
    • Konditionen: Kreditbetrag maximal 25 % des Jahresumsatzes 2019, 3 % Verzinsung, 10 Jahre Rückzahlung, 2 Jahre keine Tilgung
  • KfW Unternehmerkredit
    • Voraussetzungen: Als Unternehmen mindestens 5 Jahre auf dem Markt
    • KfW Absicherung: Bis zu 90% Risikoübernahme durch KfW
    • Konditionen: Kreditbetrag maximal 25 % des Jahresumsatzes 2019, 1-2 % Verzinsung, 10 Jahre Rückzahlung, 2 Jahre keine Tilgung
  • LfA Schnellkredit (in Planung):
    • Praktisch identisch mit KfW Schnellkredit

© Alle Medien Radim Vlcek – außer | (Titelbild) Tana@Rawpixel | (1) Gerda-Altmann@Pixabay