Psychische Erkrankungen erkennen lernen für Therapeuten, Coaches, Personaler und Berater

Psychologische Diagnostik

Frühzetig psychische Erkrankungen erkennen

Steckbrief

Rechtzeitig psychische Erkrankungen erkennen lernen

Kurs PT10 – Psychologische Diagnostik
Fachbereich PT Ziel | Level Bronze
Umfang 2 Tage | 10:00 – ca. 18:30 Kosten 360,-€
Zielgruppe Alle an praxistauglicher Diagnostik Interessierten – für Therapeuten und Berater
Voraussetzungen Keine
Gruppengröße 6-15 Teilnehmer | Diese Fortbildung wird von Radim Vlcek durchgeführt.
Termine
  • Aktuell keine Termine - Gruppenbuchung n. V. möglich

Gruppen können gesonderte Termine buchen. Eine Durchführung von Seminaren in Ihren Räumlichkeiten (Inhouse) ist in Absprache möglich.

Kurzbeschreibung

In Beratung und Therapie psychische Erkrankungen erkennen

Was beinhaltet Psychologische Diagnostik?
Psychische Erkrankungen erkennen - sicher und frühzeitig

Diagnostik leicht gemacht – auch für Coaches | Akademie der Heilkunst

In diesem Seminar werden diagnostische Grundkenntnisse der häufigsten psychischen Störungsbilder (psychische Erkrankungen) für alle helfenden und beratenden Berufe in einem Crashkurs gelehrt.

Hierbei ist uns die Praxisnähe für Therapeuten, Heilarbeiter und Coaches vorrangig – mehr denn Detailwissen, welches im Berufsalltag von Therapeuten und Beratern wenig Einsatz findet. Vermittelt werden daher vor allem rasch umsetzbare Erkennungskriterien von psychischen Erkrankungen für den therapeutischen und beruflichen Alltag (Aktensicht, Kommunikation, Auftreten, soziale Auffälligkeiten, Verhaltensauffälligkeiten, Interaktionskompetenzen, etc.). Wir arbeiten mit Multimedia sowie Übungen, um auch Gemütszustände nachvollziehbar zu machen und sie wirklich zu begreifen.

Was bringt mir dieser Kurs?
  • Ein erstes Gefühl für gängige psychische Erkrankungen bekommen
  • Handlungskompetenzen im Umgang mit sozial problematischen Klienten kriegen
  • Sich in gängigen Klassifikationen (ICD-10) zurechtfinden als Zugang zu einer psychologischen Diagnostik
  • Einschätzen, ob ich in meiner Beratungs- oder Therapiepraxis mit diesem Klienten arbeiten kann
  • Einschätzen, ob eine Überweisung zu anderen Stellen notwendig ist

Ausführliche Seminarbeschreibung

  • Ist dieser Kurs für mich geeignet?

    Dieses Angebot zum schnellen Erkennen psychischer Erkrankungen richtet sich vor allem an freie Therapeuten, Heilarbeiter, Sozialpädagogen, Pädagogen, Körpertherapeuten und verwandte helfende Berufe, welche innerhalb ihrer Ausbildungen nur eingeschränkt psychotherapeutisch geschult werden konnten.

    Genauso wichtig ist es jedoch auch für Coaches, Berater, Personaler und Casemanager, welche in deren Beratungstätigkeit auf Klienten stoßen, welche sich an der Grenze zwischen Alltagsproblemen und Störungen mit Krankheitswert bewegen.

  • Worum geht es in diesem Seminar?

    Psychische Erkrankungen erkennen lernen

    Ihre Fragen im Mittelpunkt | Akademie der Heilkunst

    Das Seminar vermittelt erste Grundlagen von psychologischer Diagnostik (psychische Erkrankungen) für Nicht-Psychologen. Es richtet sich an Menschen, die aus anderen Ausbildungen kommend beraterisch, heilerisch, therapeutisch oder pädagogisch mit Menschen arbeiten. Von diesem Seminar profitieren deshalb z.B. Lebensberater, Coaches, Heiler oder Erwachsenenpädagogen gleichermaßen.

    Ziel ist es, psychisch auffällige Menschen (und deren psychische Erkrankungen) ohne aufwändige Diagnostik anhand deren Erscheinung und Verhalten zu erkennen – und ihre psychische Störung zumindest im weiten Rahmen eingrenzen zu können. Das versetzt uns dann in die Lage, mit psychisch auffälligen Personen in einer für beide Seiten konstruktiven und förderlichen Weise umzugehen.

  • Was unterrichten wir konkret?

    Um uns schnell mit psychischen Erkrankungen „anzufreunden“, werden in einem Teil dieses Seminars verschiedene psychische Störungsbilder und deren Kategorisierung (im ICD-10) vorgestellt. Hierbei wird Wert darauf gelegt, die Auffälligkeiten bedeutender psychischer Störungen (etwa Angststörungen, Traumatisierungen, Suchtverhalten, Depression, Psychosen, Persönlichkeitsstörungen) in Erscheinungsbild, Verhalten und Interaktion mit der Umwelt praxisnah darzustellen. Multimedia und praktische Übungen helfen hier dazu, unser Auge für psychische Auffälligkeiten zu schulen.

    Darüber hinaus geht das Seminar auf typische Interaktionsspiele ein, welche uns diese Menschen mit psychischen Erkrankungen anbieten. Mit Übungen schärfen wir unsere Wahrnehmung dafür, wann wir uns selbst in ihre Spiele verstricken und von einem gesund agierenden in ein ungesund reagierendes Verhalten überwechseln.

    Möglichkeiten, unsere Grenzen zu erkennen und zu wahren, einen festen Stand zu behalten und integer zu agieren werden hier vermittelt und erprobt.

Selbstverständlich gibt es ausführliche Unterrichtsmaterialien, mit denen sich diese Arbeit mit Klienten oder das Praktizieren für sich selbst zu Hause mühelos weiterführen lässt.